Hugh Hefner: Enttäuscht von seinem Sohn

Hugh Hefner: Enttäuscht von seinem Sohn

16.02.2012 > 00:00

Hugh Hefner kann nicht verstehen, wie sein Sohn Marston seine Freundin schlagen konnte und zeigte sich jetzt "enttäuscht" über dessen Verhalten. Der Sohn des "Playboy"-Moguls wurde am Sonntag in seinem Haus verhaftet, weil er seine Freundin, Playmate Claire Sinclair, angeblich geschlagen haben soll. Am nächsten Tag stand Hefner seinem Sohn noch in einer Presseerklärung bei, doch gestern nutzte er seine Twitter-Seite, um seinen Unmut über seinen Sohn mitzuteilen. "Ich bin sehr enttäuscht von dem Verhalten meines Sohnes und habe Claire meine Unterstützung angeboten." Sinclair hatte eine einstweilige Verfügung gegen Marston Hefner erwirkt, der gegen 20.000 US-Dollar Kaution aus dem Gefängnis entlassen wurde. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion