Hugh Hefner unterstützt Homosexuellen-Ehe

Hugh Hefner unterstützt Homosexuellen-Ehe

24.08.2012 > 00:00

Hugh Hefner möchte, dass jeder heiraten darf - er setzt sich für die gleichgeschlechtliche Ehe ein. Der "Playboy"-Begründer hat jetzt in einem Artikel für die Internetseite "Politico.com" seine Unterstützung für die Legalisierung der Eheschließung zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren bekräftigt. "Der Kampf für die Ehe Homosexueller ist in Wahrheit der Kampf für die Rechte von uns allen. Ohne das wird sich die sexuelle Revolution zu den puritanischen Zeiten zurückentwickeln", ist sich Hefner sicher. "Jedes Mal, wenn heutzutage sexuelle Rechte attackiert werden, wird dies von Leuten gerechtfertigt, die Diskriminierung unter dem Deckmantel religiöser Freiheit praktizieren", ärgert sich der "Playboy"-Gründer. Hinter dem Ganzen stehe das Ziel, Sex ausschließlich als Mittel zum Zweck praktizieren zu dürfen, nämlich allein zur Aufrechterhaltung der Menschheit, schreibt Hefner in dem Artikel. "Niemand sollte seine Religion unterdrücken müssen und niemand sollte sich in seiner persönlichen Freiheit unterjocht fühlen. Das ist Amerika und wir müssen die Rechte von allen Amerikanern schützen", fordert er. Erst vor kurzem hatte Hefner in einem Interview mit "Zeit Online" in derselben Sache gegen den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney gewettert: "Mitt Romney und andere Konservative haben der Sexualität den Krieg erklärt. Ich habe dazu im Mai ein Editorial im amerikanischen Playboy veröffentlicht, weil ich es für einen Skandal halte, dass diese Politiker die Zeit zurückdrehen wollen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion