Hugh Hefners Ehefrau versteigert Hochzeitskleid

Hugh Hefners Ehefrau versteigert Hochzeitskleid

01.02.2013 > 00:00

Hugh Hefners Ehefrau Crystal Harris trennt sich von ihrem pinken Hochzeitskleid - statt in ihrem Schrank zu hängen, soll das Stück Geld für einen guten Zweck einbringen. Der "Playboy"-Mogul, der nach einer turbulenten Vorlaufzeit im vergangenen Jahr am Silvesterabend seine Verlobte Crystal Harris zum Traualtar führte, trauert derzeit um seine Sekretärin Mary O'Connor, die kürzlich verstarb. Um die alte Dame, die mehr als 40 Jahre für Hefner gearbeitet hatte, zu ehren, versteigert Harris nun ihr Hochzeitskleid, um das Geld für einen guten Zweck zu spenden. Die junge Braut, die in einem pinken Kleid vor den Altar getreten war, will das Kleid und die dazu passenden Schuhe über die Auktionswebsite "Charitybuzz" an seinen neuen Besitzer bringen. Über Twitter erklärt sie dazu: "Ich versteigere mein Hochzeitskleid...Um in Erinnerung an Mary Geld für an einem Lymphom erkrankte Menschen einzunehmen." Auf der Auktionswebsite selbst heißt es zudem: "Crystal spendet dieses Kleid in Gedenken an ihre gute Freundin Mary O'Connor. Mary war 40 Jahre lang Hugh Hefners Sekretärin und hat dazu beigetragen, dass Crystal und Hef im vergangenen Jahr wieder zusammengekommen sind. Das Geld, das auf diesem Wege zusammenkommt, wird in Marys Namen an die Leukemia and Lymphoma Society gespendet." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion