Hugh Hefners Sohn muss in Therapie

Hugh Hefners Sohn muss in Therapie

21.03.2012 > 00:00

Hugh Hefners Sohn Marston Hefner wurde vom Gericht zu einer Therapie verdonnert, um seine Aggressionen in den Griff zu bekommen. Der Sohn des berühmten "Playboy"-Gründers Hugh Hefner muss sich nach Angaben des Promiportals tmz.com 52 Wochen lang einem speziellen Programm zur Aggressionsbewältigung unterziehen. Dies entschied nun ein Gericht, nachdem der Promi-Sohn im vergangenen Monat gegenüber seiner Freundin Claire Sinclair gewalttätig geworden ist. Bei dem Zwischenfall verletzte Hefner das Playmate und beschädigte auch ihren Laptop. Nach seiner Festnahme im Februar war Marston Hefner nach einer Zahlung von 20.000 US-Dollar jedoch wieder auf freien Fuß gekommen. Neben der angeordneten Therapie muss sich der 21-Jährige nun auch von seiner ehemaligen Freundin fernhalten, heißt es weiter. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion