Hugh Laurie: Schmerzhafte Tour-Erfahrung

Hugh Laurie: Schmerzhafte Tour-Erfahrung

19.10.2012 > 00:00

Hugh Laurie muss derzeit erkennen, dass Musikmachen sehr schmerzhaft sein kann - er kämpft mit den Tücken zu niedriger Tourbusse. Der ehemalige "Dr. House"-Star, der in der Serie jahrelang den gleichnamigen, missmutigen Arzt "Dr. House" verkörperte, konzentriert sich seit dem Ende der Serie auf seine Karriere als Musiker. Laurie, der mit seiner Jazz-Band erfolgreich ist, lernt auf seiner Tour durch Amerika aber auch die schmerzhaften Schattenseiten des Erfolges kennen und verrät der Nachrichtenagentur WENN im Gespräch: "Ich trete mit meiner Band in 67 Städten auf und lebe jetzt schon seit vier Monaten im Tourbus. Die Decke in dem Bus ist so niedrig, dass ich nicht aufstehen kann, ohne mir dabei den Kopf zu stoßen." Hugh Laurie brachte im vergangenen Jahr sein erstes Album auf den Markt, das den Titel "Let Them Talk" trägt. Am 13. Dezember erscheint zudem der nächste Film des Schauspielers, der in dem Streifen "The Oranges" als verheirateter Ehemann zu sehen ist, der sich plötzlich in die Tochter der Nachbarsfamilie verliebt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion