Sie wird bedroht von Anonymus Hackern

Iggy Azalea ist keine Schlampe!

19.05.2014 > 00:00

© WENN.com

Iggy Azalea hat recht ungewöhnlichen Stress mit ihren Fans. Die Rapperin muss sich tatsächlich gegen körperliche Übergriffe wehren.

Dem New Yorker Radiosender "Hot 97" gegenüber hat sie verraten, aus welchem Grund sie sich mittlerweile das Crowd Surfing spart.

Iggy Azalea wird nämlich immer wieder von ihren Fans begrapscht, sowohl von ihren männliche, als auch ihren weiblichen Anhängern.

Dass es dabei richtig zur Sache geht, macht die Musikerin unmissverständlich deutlich: "Einige Leute scheinen zu denken, dass ich voll die Schlampe bin, weil ich einen Song namens "Pu$$y" habe. Die denken sich dann: "Ich weiß was sie will! Sie will diese zwei Finger." Mal ehrlich: Warum sollte ich von Fremden gefingert werden wollen?"

Via Internet kündigen die obszönen Fummler ihre Übergriffe sogar klar und deutlich an.

Iggy Azalea ist darüber natürlich alles andere als erfreut: "Ich habe teilweise Wochen vor Auftritten Drohtweets gesehen, in denen Leute ziemlich krasse Sachen geschrieben haben im Stile von "Ich geh auf ein Iggy-Konzert und dann werde ich sie fingern" und ich dachte mir nur: "Um Gottes Willen! Bitte nicht!" Ich fand das verletzend und äußert unangebracht. So etwas mag ich gar nicht."

Die Künstlerin, die sich durchaus gerne sexy in Szene setzt, ist einfach nur geschockt von so einem Verhalten: "Nur weil sie sich für 12 Dollar mein Album kaufen, heißt das noch lange nicht, dass sie mich dafür fingern können, wenn ich in ihre Stadt komme. Das geht gar nicht!"

Die Gerüchte, ob Iggy Azalea tatsächlich als Jurorin bei "The Voice of Germany" einsteigt, wurden bislang übrigens noch nicht bestätigt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion