Angst im Camp! Ein Mörder streift durch den Urwald

Im Dschungelcamp ist ein Mörder unterwegs

27.11.2014 > 00:00

© ITV

Die C-Promis des britischen Dschungelcamps glauben derzeit noch, dass Ekelprüfungen mit Kakerlaken und anderem Ungeziefer das Schlimmste ist, was ihnen passieren kann.

Sie haben aber keine Ahnung, dass eine wirklich reelle Gefahr gerade durch den Dschungel schleicht. Die australische Polizei sucht derzeit einen Mörder. Und ausgerechnet im Dschungel um das Dschungelcamp soll dieser sich versteckt halten.

Wie die Zeitung "Independent" berichtet, wurde vor nur zwei Wochen im nur wenige Kilometer entfernten Murwillumbah die Leiche der 52-jährigen Lynette Jones aufgefunden. Von dem Mörder fehlt bislang jede Spur.

Nur wenige Wochen zuvor wurde in der gleichen Gegend der 37-jährige Mark Spencer mit einem Tennis-Schläger regelrecht zu Tode geprügelt und es gibt Vermutungen, dass es sich um denselben Täter handeln könnte, doch die Polizei tappt weiter im Dunkeln.

Solange der Mörder offenbar frei im Dschungel herumläuft, ergreift auch der britische Sender ITV Maßnahmen. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden erhöht: "Wir haben ein Sicherheitsteam vor Ort. Das Wohlergehen der Prominenten und des Teams haben allerhöchste Priorität!"

Da können die deutschen Camp-Promis nur hoffen, dass der Täter bis Januar gefasst ist. Dann sollen sie nämlich wieder auf die Pritschen des australischen Dschungels.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion