Wozu Single sein, wenn frau auch einen Mann haben kann? Nach ihrer letzten Liebes-Pleite fackelte Geri Halliwell jedenfalls nicht lang und krallte sich den Londoner Adligen Henry Beckwith

Immer mal was Neues

10.06.2009 > 00:00

© BULLS PRESS

Beim letzten Mann läuteten schon fast die Hochzeitsglocken dann packte Ex-"Spice Girl" Geri Halliwell plötzlich die Ehe-Panik und die schickte ihren italienischen Lover Fabrizio Politi in die Wüste. Allzu lange hielt die Sängerin es dann aber doch nicht ohne ein männliches Gegenstück aus: In den französischen Alpen wurde sie jetzt, gerade mal vier Wochen nach ihrer Blitz-Trennung von Fabrizio, turtelnd mit einem neuen Lover an ihrer Seite gesichtet. Ihr zweijähriges Töchterchen Bluebell stets im Schlepptau sauste sie mit dem Londoner Adligen Henry Beckwith über die Pisten, drückte ihm auf der Sonnenterasse ganz liebes-eifrig einen Bussi nach dem anderen auf und wollte gar nicht mehr von seiner Seite weichen. Aus dem Nichts kommt der Gute allerdings nicht: Schon am 19. März spazierte Geri mit Henry aus dem Londoner Club "Riffles", um ihn im Anschluss zu seiner Bude zu begleiten. Ein offizielles Pärchen-Statement blieb bislang aus. Aber so wie das "Spice Girl" an den Lippen ihres Neuen hingt, braucht es eigentlich keine schriftliche Bestätigung mehr...

Lieblinge der Redaktion