Indira Weis: Stiller Protest gegen Bambi-Verleihung

Indira Weis: Stiller Protest gegen Bambi-Verleihung

14.11.2014 > 00:00

© gettyimages

Gestern Abend war es wieder mal so weit: Die deutsche Show-Elite feierte sich selbst und ihre Erfolge auf der alljährlichen Bambi-Verleihung. Eine Preisträgerin aus vergangenen Jahren wurde auf der Gästeliste allerdings "vergessen", was sie zu einem stillen Protest gegen diese Entscheidung verleiten ließ.

Indira Weis machte ihrem Ärger auf ihrer Facebook-Seite Luft. Sie streckte á la Kim Kardashian ihren eingeölten, nackten Po in die Kamera. Ihren gewonnenen Bambi stellte die ehemalige Dschungelbewohnerin auf ihre Schulter, sodass er gut sichtbar ist. Mit dem freizügigen Foto will Indira Weis sich selbst loben: Für ihren damaligen Bambi Gewinn und ihren Erfolg als einstiges Playboy-Covergirl.

Das Bild kommentierte die ehemalige "BroSis"-Sängerin wie folgt: "Warum werden ehemalige Bambigewinner und Gewinner des New Faces Awards nicht mehr zur Verleihung des Bambi eingeladen? (...) Ich bin Bambigewinnerin und Gewinnerin des New Faces Award. Mehr geht nicht." Klingt ganz so, als sei Indira Weis ziemlich beleidigt, bei der diesjährigen Gästeliste der Bambi-Verleihung nicht berücksichtigt worden zu sein.

Immerhin, so nutze sie die Gelegenheit, ihren sexy 70-Kilo-Wohlfühlkörper zu präsentieren und damit ein weiteres Signal an Erzfeindin Liliana Matthäus zu senden...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion