Ines Redjeb ist aus dem Koma erwacht

Ines Redjeb: Das sagt die Polizei zum Horror-Unfall

28.09.2013 > 00:00

© Facebook/Ines Redjeb

Noch immer kein Grund zum Aufatmen: Nach dem durch "DSDS"-Star Kim Gloss (21) verursachten Verkehrsunfall in Hamburg, ist der Zustand ihrer schwer verletzten Begleiterin Ines Redjeb (26) noch immer unklar.

In einem von der Hamburger Polizei veröffentlichten Statement heißt es:

"Der mit drei jungen Frauen besetzte BMW X 5 befuhr die Rothenbaumchaussee in Richtung Theodor-Heuss-Platz. Vermutlich geriet die BMW-Fahrerin (21) aufgrund einer Unaufmerksamkeit mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Reisebus, der kurz zuvor sämtliche Fahrgäste am Dammtorbahnhof abgesetzt hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Busfahrer (42) leicht verletzt. Während Fahrerin (21) und Beifahrerin (21) im BMW leicht verletzt wurden, zog sich die im Fond sitzende 26-Jährige schwere Kopfverletzungen zu. Offenbar war ein Gepäckstück durch den Aufprall nach vorne geschleudert worden und traf die 26-Jährige am Kopf."

Weiter heißt es: "Während die beiden 21-jährigen Frauen das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen konnten, verbleibt die 26-Jährige stationär im Krankenhaus."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion