INSTAGRAM - das Foto-Heiligtum von so ziemlich jedem Star.

Instagram-Alarm bei den Stars! Von Bitch-agramern & Fake-agramern

25.07.2013 > 00:00

INSTAGRAM - das Foto-Heiligtum von so ziemlich jedem Star. Aber Achtung! Es gibt große Qualitätsunterschiede. Eine Analyse gefällig? Für Euch doch immer!

BODY-agram!

"Oh, mein Gott, ich bin NACKT und muss es allen zeigen!"

Das ist die typische Intention eines Body-agramers wie Rihanna, Miley Cyrus, Heidi Klum oder sämtlichen "Victoria's Secret"-Models.

Da wird oft sogar der Bikini zur stoffgewordenen Last.

Brüste und Schambereich werden dann nur mit anderen Körperteilen verdeckt - man will ja keinen Ärger vom Jugendschutz. Und Apropos Scham: Die gibt's HIER nicht!

TATTOO-agram!

Die unnachahmlich innovative Idee eines neuen Tattoos präsentiert der Körperkunst-fanatische Star als sogenannter Tattoo-agramer regelmäßig bis täglich.

Justin Bieber scheint gefühlt einen eigenen Schlafplatz im Hinterzimmer seines Tätowierers zu haben.

Die Unsinnigkeit mancher Motive macht das ganze für alle "Belieber" erst interessant. Denken die sich bei jedem Tintenstich: "Der weiß schon, dass die mit Wasser und Seife nicht wieder weggehen?!"

Wohl nicht!

BABY-agram!

Da sind manche Star-Mamas nicht anders als ganz normale Muttis.

Kaum bekommen sie zuckersüßen Nachwuchs, ist die eigene Identität passé.

Man muss schon weit runterscrollen im Instagram-Account, um überhaupt noch Bilder vom ursprünglichen Besitzer dieses mit vielen Babyfotos zugepflasterten Bilderkontos zu sehen.

Findet man dann doch ein Bild von Baby-agramern wie Peaches Geldof dann natürlich NUR mit den lieben Kinderlein.

PARTY-agram!

Feiern bis der Arzt kommt! Da wird man schon neidisch, wenn Miley Cyrus fast ausschließlich FUN-agramt. Diese Bilder müssen natürlich IMMER nach noch mehr Spaß aussehen, als es dort generell der Fall war. Einfach ein paar Verrenkungen, Zungenakrobatik, sexuell konnotierte Posen und wenn möglich einige Magnumflaschen Champagner am Start haben. Die dann am besten auf die leicht bekleideten Körper ergossen werden. Wenn sie dürften, würden Selena, Miley & Co. immer auch ein Kilo Koks auf dem Tisch liegen haben.

BITCH-agram!

Einen exzellenten Bitch-agram-Account hat wohl Kim Kardashian, auch wenn es gerade ruhig um sie geworden ist und die Gefahr eines zukünftigen Baby-agrams besteht. Mein Haus, mein Auto, meine neuste Maniküre, meine aufgespritzten Lippen und oben drauf jede Menge gekünstelte sexy Posingattacken. Dem Nicht-Fan steigt da von Zeit zu Zeit ein leichter Würgereiz den Hals hoch. Gesund kann das auf jeden Fall nicht sein - dieses extreme "Ich bin die Geilste"-Gehabe. Ein Instragram-Konto was sich für den Besitzer schnell zum Mittelpunkt der Welt entwickelt. Alles, was er tut, ist von wichtigster Wichtigkeit. Ja, klar!

PET-agram!

Wer als Star ein nicht ganz so spannendes Dasein führt, der nutzt seine Haustiere oder auch gerne mal Fremdware aus dem vierbeinigen und pelzigen Bereich. Hauptsache - unheimlich süß und zum Auffressen goldig.

Pet-agramer Zooey Deschanel befriedigt so die hungrige Meute an Fans, ohne auch nur das kleinste Bisschen von sich preisgeben zu müssen. Ab und zu gesellt sich dann der Star auch selbst mal zum Tier.

Frei nach dem Motto: Hallo, ich lebe noch!

TIEFSINNIG-agram!

"Carpe Diem", "Das Leben ist schön!" & Co. als neuste Weisheit für jeden Tag. Und alle Fans so - Yeahhh! Oft fehlen da nur noch kitschige Kollagen mit glitzernden Schwänen und eingebauten Kinderbildern.

Tiefsinnig-agramerin Miranda Kerr will so eh nur zeigen, dass sie nicht nur kaum was essen kann und täglich 35 Stunden im Fitnessstudio abhängt, sie kann tatsächlich auch LESEN. Ja, kein Scheiß! Models sind nicht dumm!

Schlimm, dass Mirianda & Co. das nur auf diese nervige Art und Weise beweisen wollen.

WERD-NEIDISCH-!-agram!

Einhundert Bilder vom Pool, genauso viele vom Meer, dann noch Eifelturm, Empire State Building und das Brandenburger Tor.

Ist ja schön, dass alle Stars bei Instagram so viel rumkommen, aber müssen sie es uns auch noch jeden Tag so demonstrativ zeigen?

Und immer mit den unsichtbaren Worten: "Ich Dauer-Urlauber, Du nix!"

Solche Fotos nerven schon den normalen Facebook-Freund von ganz normalen Einmal-Im-Jahr-Urlaub-Machern. Werd-neidisch-agramer wie Jessica Alba & Co. sollten gesperrt werden. SO! #liebwargestern

GÄÄÄHN-agram!

Wer ist denn dieser Typ? Das ist nur eine der Fragen, die sich bei Fotos von Gähn-agramern wie Eva Longoria stellen.

Bilder von Räumen. - Von einem Kongress. - Mit einem uns mehr als unbekannten Moderator aus Pusemuckelstadt. Oh, ein Weihnachtsbaum.

Ist ja wirklich nett, dass die Stars uns an ihrem Leben via Instagram teilhaben lassen. Aber ein bisschen, wirklich nur ein kleines bisschen Spannung dürfen wir doch erwarten, oder? Nein? Ok!

ICH-BIN-DER-BESSERE-MENSCH-agram!

Ich bin wichtig, immer am arbeiten, immer unterwegs, natürlich First-Class-Super-Deluxe, ich komme überall rein, hab den schärfsten Body auch noch mit 126 Jahren, ich esse supi-dupi gesund, habe viel zu viele Kinder, brauche aber trotzdem keine Nanny, betreue quasi alle TV-Shows dieser Welt und springe zwischen all meinen Terminen ganz zufällig fast nackt am Strand rum.

Diese Spezies von Instagramer ist zum Beispiel Heidi Klum. Stempel drauf: NERV-TRULLA!

FAKE-NORMAL-LIFE-agram!

Sie sind die größten Stars dieser Welt und wollen uns allen Ernstes weiss machen, dass sie trotzdem gaaaanz normale Menschen sind.

Fake-normal-life-agramerin Beyoncé kommt dann schon mal komplett gestylt, aber immerhin mit Häubchen aus der Dusche, erwacht gähnend ebenso gestylt aus dem Schlaf oder lässt sich mit Lockenwicklern fotografieren.

Gut zu wissen, wie sich Promis so ein stinknormales Leben vorstellen - und auch lustig mit anzusehen, dass sie wirklich und mit voller Überzeugung glauben, sie könnten mit UNS Normalos mithalten. Lächerlich!

Lieblinge der Redaktion