Dieser Backflip ging gründlich daneben

Internet-Schocker: Backflip endet beinahe tödlich

10.08.2014 > 00:00

© Sergey Jumping Buddha/Youtube

Acht Sekunden, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen!

Dieses Video von einem missglückten Backflip (Rückwärts-Salto) ist binnen weniger Tage zum Internet-Hit geworden. Der Clip zeigt einen jungen Mann, der auf einem schmalen Betonträger in luftiger Höhe zum Salto ansetzt - und um ein Haar in den Tod stürzt.

"Sergey Jumping Buddha", wie sich der junge Mann nennt, befindet sich in der 40. Etage eines Hochhauses in Israel - rund 150 Meter über dem Erdboden. Der Backflip verfehlt den Balken knapp, Sergey schafft es, sich in letzter Sekunde am Betonträger festzuhalten, zieht sich erschrocken zurück auf das Gerüst. Nur wenige Milimeter fehlten um aus dem Nervenkitzel ein sicheres Todesurteil zu machen. Der junge Stuntman und sein Kameramann lachen nach dem beinahe tödlichen "Kunststück".

Rund 1.3 Millionen Menschen haben das Video bisher angeschaut, unter dem Clip diskutieren die User die missglückte Performance. Einige wittern einen Fake, andere schütteln den Kopf über so viel Leichtsinn. User UnburnableCow schreibt: "Wenn er gestorben wäre, dann zumindest bei etwas, was ihm Spaß gemacht hat."

Lieblinge der Redaktion