Ryan Seacrest mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet

Interview mit Ryan Seacrest: Der Oscar-Profi

22.02.2011 > 00:00

© E! Entertainment

Seit 2003 ist Ryan Seacrest (36) der Gastgeber von "American Idol". Außerdem ist Ryan Morgenmoderator der Radiostation KIIS-FM und spricht die legendäre, landesweite Radioshow American Top 40 ein. Er war sogar schon Host der Emmy-Verleihung. Für das TV-Format E! interviewt er die Stars bei den großen Award-Shows. Im Interview verrät er nun, wie er diese Shows erlebt und sich vorbereitet.

1. Wie kannst Du Dir alle Infos zu jedem Star, den Du auf dem Roten Teppich interviewst, merken?
Ryan Seacrest: Ich bin ein Film- und TV-Junkie, das hilft wirklich sehr. Und ich habe ein tolles Team um mich rum, was mich immer auf dem neusten Stand hält, so dass ich niemals in Verlegenheit komme.

2. Wer wird die wichtigsten Kategorien gewinnen?
Ryan Seacrest:
"The King's Speech" - Tolle Darbietungen der britischen und australischen Schauspieler, dieser Film wird von vielen favorisiert. Aber auch "The Fighter" ist ein großartiger Film und könnte ein echte Konkurrenz sein.
Bester männlicher Hauptdarsteller: James Franco - Dass er auch noch die Oscars moderiert, könnte bedeuten, dass er dieses Jahr seinen großen Moment haben wird.
Beste weibliche Hauptrolle: Nicole Kidman in "Rabbit Hole": Sie gibt eine fesselnde Darstellung und geht mit dem Award nach Hause.

3. Sag uns doch, was so passiert hinter der Kamera, was wir nicht sehen?
Ryan Seacrest: Organisiertes Chaos! Stellt Euch nur vor, was passiert, wenn all die Star-Power und Energie auf so einem kleinen Raum für so kurze Zeit zusammen kommen.

4. Was hältst Du von Anne Hathaway und James Franco als Oscar-Moderatoren?
Ryan Seacrest: Es sind zwei richtige Filmstars. Ich denke, die Zuschauer werden ihnen aus der Hand fressen, sobald sie die Bühne betreten.

5. Du wirst bestimmt oft von Fans bestürmt, wenn Du unterwegs bist: Was war Dein ungewöhnlichstes Erlebnis mit einem Fan?
Ryan Seacrest: Meine Fans sind immer nett zu mir und nur selten passiert etwas unpassendes.Klar gibt es den Fremden, der mich auf einem überfüllten Flughafen abfängt und erwartet, dass ich mich um ihn kümmere.

6. Wie vermeidest Du nach so vielen Red Carpet-Shows, die Du schon gemacht hast, dass es immer wieder die selbe Leier ist?
Ryan Seacrest: Jede Award-Show eröffnet neue Möglichkeiten, da die Schauspieler ja immer wieder etwas neues gemacht haben. Es ist ein großer Unterschied mit Jeremy Renner im letzten Jahr über "The Hurt Locker" und in diesem Jahr über "The Town" zu sprechen.

7. Wer schmeißt die besten After-Show-Partys in Hollywood?
Was Star-Präsenz und Glamour betrifft, ist die Vanity-Fair-Party unübertrefflich. Sie ist zu einer Institution geworden. Viele Stars denken, sie haben es noch nicht "geschafft" bevor sie nicht eingeladen worden sind.

8. Wer ist Deiner Meinung nach der bestangezogene Star auf dem Roten Teppich?
Ryan Seacrest: In den letzten Jahren hat sich Anne Hathaway zu einer Fashionista entwickelt. Bei den Herren enttäuschen Brad Pitt und George Clooney niemals ihre Fans.

10. Frauen brauchen ewig, um sich für den Roten Teppich vorzubereiten. Wie lange brauchst Du, Ryan?
Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht vor einer Kamera stehe. Sich hübsch machen, gehört also jeden Tag für mich dazu. An Red-Carpet-Tagen versuche ich mich so spät wie möglich zu rasieren, dass ich, wenn ich zum Beispiel Meryl Streep umarme, nicht kratze.

Seht Ryan Seacrest und Giuliana Rancic am 27. Februar ab Mitternacht live auf dem Roten Teppich der Oscar-Verleihung 2011 auf E! Entertainment.

Lieblinge der Redaktion