Isabelle Caro: Film erinnert an das magersüchtige Model!

Isabelle Caro: Film erinnert an das magersüchtige Model!

19.06.2015 > 00:00

© Getty Images

Ihre traurige Geschichte ging damals um die Welt.

Isabelle Caro kämpfte verzweifelt gegen die Magersucht und wurde 2007 das Gesicht einer Kampagne gegen Anorexie.

Das französische Model verlor seinen erbitterten Kampf, 2010 verstarb sie im Alter von gerade mal 28 Jahren.

Dank Isabelles Videotagebuch wird nun die Dokumentation "Femme fille. Seht mich verschwinden" veröffentlicht.

Ihre Freundin Kiki Allgeier hat diese Videotagebücher vier Jahre lang bearbeitet, mit Isabelles Vater und Insidern der Branche Interviews geführt.

Die Mutter des Models litt unter Depressionen, wollte ihr Kind von der Außenwelt abschotten. Im Film erzählt Isabelle: "Auch wenn sie nur einkaufen ging, zum Bäcker, musste ich im Haus bleiben. Ich durfte nicht hinaus. Wenn wir zu meiner Oma fuhren, trug ich fünf Lagen Kleidung übereinander, weil Mama im Fernsehen gesehen hatte, dass sonst das Wachstum von Kindern gefördert würde. Das war eine Phobie von ihr. Sie fand immer einen Vorwand, mich im Haus zu halten."

Im Alter von 13 Jahren erkrankte Isabelle an Anorexie. Nach dem Tod ihrer Tochter nahm sich die Mutter das Leben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion