Lourdes und Madonna sind eigentlich ein gutes Team...

Ist Madonna ihrer Tochter Lourdes peinlich?

27.05.2013 > 00:00

© gettyimages

Wer erzieht hier eigentlich wen...?

Diese Frage stellt sich momentan bei Popstar Madonna und Tochter Lourdes. Die 16 Jährige hat jetzt nämlich angeblich ihre berühmte Mutter zurechtgewiesen, weil diese nicht auf einer Party erscheinen sollte, auf der Lourdes selbst eingeladen war. Ist Lourdes ihre eigene Mutter Madonna etwa peinlich?

Na klar, es ist durchaus verständlich, wenn die 16 jährige Tochter nicht mehr alles gemeinsam mit ihrer Mutter unternehmen möchte, selbst wenn es sich um die berühmte Pop-Ikone Madonna höchst persönlich handelt.

Doch diese Erziehungsmaßnahme der eigenen Tochter dürfte der Sängerin nicht so ganz in den Kram gepasst haben. Ein Bekannter der beiden berichtete nun gegenüber "showbizspy": "Madonna hat extra VIP-Tickets für die Gala gekauft und wollte ihren Toyboy Brahim Zaibat mitnehmen. Aber Lourdes bat sie, nicht zu kommen. Sie wollte nicht, dass der Abend mit einem Zirkus endet. Sie weiß nämlich genau, dass immer, wenn ihre Mutter feiern geht, alles im Chaos enden kann."

Das klingt ziemlich hart! Doch offensichtlich wollte Lourdes den Abend mit ihrem berühmten Freund verbringen und da kann die eigene Mutter schnell mal zum Störfaktor werden. Und dass die ewig junge Madonna als Mama echt anstrengend sein kann, ist durchaus vorstellbar. Doch die sonst sehr harmonische Beziehung zwischen Madonna und Tochter Lourdes hält diesem kleinen Streit sicher problemlos stand...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion