Robert Pattinson: Trauer um Kristen Stewart ist vorbei

Ist Robert Pattinson ein Alkoholiker?

12.05.2013 > 00:00

© Jeff Vespa / Getty Images

Robert Pattinson (26) hat immer noch schwer daran zu schlucken, dass seine Freundin Kristen Stewart ihm untreu war. Den Schmerz darüber hat er versucht, mit Alkohol zu betäuben. Eine denkbar schlechte Strategie, die Folgen hatte: Angeblich kann Robert Pattinson die Finger nicht mehr davon lassen.

Ein britisches Promiportal hat ein Interview mit einem Vertrauten des Hollywood-Stars geführt: "Er trinkt nicht nur, wenn er mit Freunden ausgeht, er trinkt alleine Zuhause und er riecht immer nach Alkohol."

Das klingt nach einer schlechten Kombination: alkohol-abhängig und depressiv! Denn Robert Pattinson verkriecht sich auch immer öfters alleine in seiner Villa. Seine Freundin Kristen Stewart und er werden auch auf den roten Teppichen zunehmend alleine gesehen, ohne Partner. Kristen Stewart pusht dieses Verhalten außerdem weiter, indem sie Robert Pattinson dazu zwingt, ohne sie mit den Jungs auszugehen.

"Alle denken, dass die beiden eine sehr ungesunde Beziehung haben. Das beste, das Rob passieren könnte, wäre, wenn er Kristen verlässt", wird sein Freund weiter zitiert. Denn auch in punkto Alkohol sei sie keine große Hilfe. Ihr sei das Problem gar nicht bewusst. Dabei soll es bereits mehr als offensichtlich sein: "Rob ist inzwischen schon so abhängig, dass er Wodka mit zum Set bringt und ihn den ganzen Tag über trinkt - bei der Arbeit!"

Bereits 2011, also noch vor der Fremdknutscherei von Kristen Stewart, war Robert Pattinson dem Alkohol schon sehr zugewandt. Da tauchte er beispielsweise betrunken in einer Talkshow auf, kicherte und lallte. War er da etwa schon abhängig von der legalen Droge? Das wären bereits über zwei Jahre, die er an der Flasche hängt und somit Sorgen um den "Twilight"-Star mehr als berechtigt!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion