Paris bekommt viel Beistand...

Jackson-Familie hält nach Paris‘ Selbstmordversuch zusammen!

06.06.2013 > 00:00

© facebook

Die Nachricht von Paris Jackson's Selbstmordversuch sorgte für großes Aufsehen und weltweites Entsetzen. Ganz besonders betroffen sind natürlich all die Personen, die Paris nahestehen. Nachdem ihr Bruder Price Michael nun aus Rücksichtnahme seinen Auftritt bei "Wetten Dass...?" absagte, reagieren auch die anderen Mitglieder der Jackson-Familie nun auf das tragische Ereignis.

La Toya Jackson und Paris' leibliche Mutter Debbie Rowe besuchten die 15 Jährige nun persönlich im Krankenhaus, wie TMZ berichtet. Paris Jackson steht derzeit unter einer 72-stündigen psychologischen Beobachtung, um den Problemen auf den Grund zu gehen und sie entsprechend zu behandeln.

Wie wir bereits berichtet haben, hatte Paris Jackson versucht, sich mit einem Fleischerbeil umzubringen! Sie wollte sich die Pulsadern aufschneiden. Seither wird stark über die möglichen Gründe für ihren Selbstmordversuch spekuliert. Auch ihre Mutter Debbie Rowe hat den Vorfall bereits kommentiert.

Auch wenn bislang nur Spekulationen im Raum stehen über das, was Paris Jackson tatsächlich zugestoßen ist die Jackson-Familie steht der 15 Jährigen jetzt bei und hält geschlossen zusammen. Und das ist in jeden Fall eine gute Bedingung für den Heilungsprozess!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion