Der Hund war ihr ein und alles

Jacob Sisters: Rosis Pudel Snoopy vom Fan überfahren

23.09.2014 > 00:00

© Wenn

Bei den Jacob Sisters gibt es genau eine Sache, an die man sofort denkt: Pudel! Die vier Schwestern machten ihr Hunde zum Markenzeichen, nahmen sie überall mit hin und liebten sie wie ihre eigenen Kinder.

Da trifft es die 72-jährige Rosi Jacob natürlich besonders hart, dass jetzt ihr Pudel Snoopy überfahren wurde.

"Er wollte doch nur spielen. Snoopy rannte aus dem Haus. Ich hinterher. Er flitzte über die Straße, wollte zum Nachbarhund. Ihm ein Küsschen geben", erzählt die geschockte Entertainerin im Gespräch mit Bild.

Ausgerechnet ein Fan besiegelt dann das Schicksal des Hundes: "Eine Frau winkte mir aus ihrem Auto zu. Sie freute sich, weil sie mich erkannte. Sie hat nicht auf die Straße geguckt. Snoopy wurde überrollt. Er hat fürchterlich geschrien."

Der arme Hunde, der mit 14 Jahren ohnehin nicht mehr der Jüngste war, starb nicht gleich. Mit schweren Inneren Verletzungen und Knochenbrüchen brachte Rosi Jacob ihren Snoopy zum Tierarzt. "Es war aber nichts mehr zu machen. Mein Hund war so schwer verletzt, dass er eingeschläfert werden musste. Ich habe nur geheult", schluchzt die Blondine.

Auch wenn Snoopy ein recht hohes Hundealter erreichte, ist die Situation für Rosi schwer zu ertragen: "Erst stirbt Hannelore ganz unerwartet, dann kriegt Johanna Demenz, ist jetzt in einem Pflegeheim, wo ich sie zweimal in der Woche besuche. Jetzt wird mein Hund getötet. Ich kann nicht mehr. Es kostet alles so viel Kraft."

Bis Mitte der 90er Jahre veröffentlichte das ehemalige Gesangsquartett immer wieder Schlagermusik. Später sah man die vier quirligen Damen mit den weißen Pudeln in verschiedenen TV-Shows. Eva Jacob nahm 2011 im Alter von 68 Jahren sogar noch an der fünften Staffel vom Dschungelcamp teil.

Lieblinge der Redaktion