Louisa Manning rächt sich für jahrelanges Mobbing

Jahrelanges Mobbing: Junge Frau rächt sich an ihrem Peiniger!

06.12.2014 > 00:00

© Louisa Manning/Facebook

Als Louisa Manning 12 Jahre alt war, wurde sie für ihr Übergewicht und ihr Aussehen gehänselt: Sie sei "haarig", ein "Mannsweib", so die Beleidungen ihrer Mitschüler. Das Resultat: Louisa hungerte, um den Mobbing-Attacken zu entgehen. Das Selbstbewusstsein des Mädchens schwand von Tag zu Tag.

Heute ist Louisa 22 Jahre alt, eine hübsche junge Frau. Auf einer Uni-Party trifft die Studentin kürzlich einen ihrer Peiniger von damals wieder - der jedoch erkennt sie nicht. Der Klassenkamerad von damals fühlt sich offenbar zu Louisa hingezogen, spricht sie an - und hat keinen Schimmer, wem er da eigentlich gerade Avancen macht. Via Facebook bittet er Louisa nach der Party um ein Date.

Louisa sieht ihre Stunde gekommen, sich für das Mobbing vergangener Tage zu rächen. Sie sagt zu, trifft jedoch vor der vereinbarten Zeit im Restaurant ein - und hinterlässt ihrem "Date" eine ganz besondere Botschaft: Ein altes Foto aus Schulzeiten und eine handschriftliche Notiz.

Der Inhalt des Briefes:

"Hey..., es tut mir sehr leid, dass ich dich heute leider nicht treffen kann. Erinnerst du dich noch an die achte Klasse, als ich fett war und du dich über mein Gewicht lustig gemacht hast? Nein? Ich erinnere mich. Ich habe die folgenden drei Jahre kaum etwas gegessen - deswegen lasse ich auch heute das Abendessen aus.

Erinnerst du dich noch an die Monobraue, über die du dich lustig gemacht hast? Die haarigen Beine, die dich angeekelt haben? Erinnerst du dich, wie du und deine Freunde mich drei Jahre lang jeden Tag Mannsweib genannt haben. Nein, vermutlich erinnerst du dich nicht - sonst hättest du mich acht Jahre später wohl kaum wiedergesehen und mich für f***bar genug gehalten, um mich wie einen Menschen zu behandeln.

Ich dachte mir, ich sende dir diese kleine Erinnerung. Wenn du das nächste Mal an mich denkst, stell dir das Mädchen auf dem Foto vor - denn die hat dich heute versetzt. Louisa"

Sehr zu Louisas Überraschung entschuldigt sich ihr früherer Klassenkamerad, nachdem er erkennt, wen er zu einem Date hatte treffen wollen: "Ich bin so schockiert, ich habe tatsächlich eine Entschuldigung erhalten. Es ist zehn Jahre zu spät und er hätte es lieber gleich machen sollen, als er mich letztes Wochenende getroffen hat, anstatt mich zum Essen einzuladen. Aber immerhin..."

Lieblinge der Redaktion