Er muss noch an Taylor denken

Jake Gyllenhaal will sich mit Taylor Swift versöhnen

02.02.2015 > 00:00

© WENN.com

Hat da etwa jemand Sehnsucht nach seiner Exfreundin? Wie Jake Gyllenhaal jetzt gegenüber der amerikanischen OK! gestand, möchte er schon ganz bald das Gespräch mit seiner früheren Flamme Taylor Swift (25) suchen. Es tue ihm leid, wie alles auseinander gegangen sei und die Spannung, die jetzt seit mittlerweile vier Jahren zwischen den Beiden liegt, sei für ihn unerträglich.

Klingt ja ganz danach, als sei da jemand noch nicht so ganz über alte Zeiten hinweg! Obwohl die Beziehung zwischen dem Schauspieler und der Sängerin damals nur sechs Wochen andauerte und ein abruptes Ende fand, scheint Taylor ihm immer noch etwas zu bedeuten. Auf welche Art, ist zwar nicht ganz eindeutig, aber normalerweise sollte man nach vier Jahren doch wirklich einen Schlussstrich gezogen haben.

Als Jake seiner Exfreundin zufällig auf einer Aftershow-Party der diesjährigen Golden Globes über den Weg lief, schien bei dem 34-jährigen wieder alles hochzukommen. Unmittelbar nach dem Event schickte er Taylor deswegen sogar Blumen!

Eines steht fest: Sollte Taylor für ihn nur irgendeine bedeutungslose Exfreundin sein, würde sich der begehrte Hollywood-Star wohl sicherlich nicht so ins Zeug legen.

Stellt sich nur die Frage, wie Taylor auf seine Annäherungsversuche reagiert. Immerhin ist da doch vielleicht etwas mit Nick Jonas im Busch...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion