James Cameron entdeckt den Weltraum

James Cameron entdeckt den Weltraum

20.04.2012 > 00:00

James Cameron hat angeblich mit einigen anderen Unternehmern eine Firma gegründet, die Rohstoffe auf Asteroiden abbauen will. Der technikbegeisterte "Titanic"-Regisseur will nun hoch hinaus und auch das Weltall für sich entdecken. Wie nun bekannt wurde, soll der Filmemacher hinter dem neugegründeten Unternehmen "Planetary Sources" stecken, mit dem er laut Expertenmeinungen natürliche Ressourcen auf Asteroiden abbauen will. Mit von der Partie sollen dabei Gerüchten zufolge auch die beiden Google-Bosse Larry Page und Eric Schmidt sein. Weitere Details sollen jedoch erst bei einem so genannten Enthüllungs-Event bekanntgegeben werden, das live im Internet übertragen wird. Für Cameron ist das nicht das erste Mal, dass er unerforschte Gegenden für sich entdeckt. Erst vor wenigen Wochen war der "Avatar"-Regisseur in einem Ein-Mann-Boot zum tiefsten Punkt der Erde aufgebrochen und zeigte sich nach seiner Reise zum Marianengraben schwer beeindruckt. "Es war sehr Mond-ähnlich, trostlos, abgeschieden", erklärte er nach dem Tauchgang in einer Video-Pressekonferenz. Zuvor war er als dritter Mensch überhaupt in den berühmten Marianengraben hinabgesunken. © WENN

Lieblinge der Redaktion