James Camerons Tauchgang wird zur Tiefsee-Doku

James Camerons Tauchgang wird zur Tiefsee-Doku

25.04.2012 > 00:00

James Cameron wird seinen spektakulären Besuch im Marianengraben Ende Juni auf "National Geographic" zeigen. Der "Titanic"-Regisseur plant jetzt, seine kürzlich unternommene Reise zum Marianengraben zu einer Filmdokumentation umzuwandeln, die erstmals am 29. April im amerikanischen Fernsehen auf dem Sender "National Geographic" gezeigt werden soll. Ein deutscher Veröffentlichungstermin für die Doku steht derzeit noch nicht fest. Der Filmemacher war Ende März als dritter Mensch überhaupt in den berühmten Graben, der den tiefsten Punkt der Erde markiert, hinabgesunken und hatte seine Reise anschließend als "sehr Mond-ähnlich, trostlos, abgeschieden", beschrieben. Eigentlich wollte der 57-Jährige bei seiner Expedition Gesteinsproben und kleine Tiere mitbringen, da jedoch der Greifarm seines Tauchbootes "Deepsea Challenger" nicht funktionierte, wird er diese nun beim nächsten Besuch auf dem Meeresboden einsammeln müssen - Cameron kündigt bereits an, dass sein Ausflug in die Tiefen des Meeres keine einmalige Sache bleiben wird. © WENN

Lieblinge der Redaktion