James Deen findet Farrah Abraham peinlich.

James Deen: Farrah Abrahams Schwangerschaft ist ein “Werbegag”

15.05.2013 > 00:00

© Getty Images

Jetzt meldet er sich zu Wort! Nachdem erst gestern die Gerüchte die Runde machten, "Teen Mom" Farrah Abraham (21) wäre erneut schwanger, will nun auch James Deen (27) bei diesem Thema ein Wörtchen mitreden. Kein Wunder, schließlich soll er der Vater des Ungeborenen sein.

Grund für diese Spekulationen um eine Schwangerschaft der Jung-Mama war die Tatsache, dass Farrah beim Kauf eines Schwangerschaftstests gesichtet worden sein soll. Pornostar und Drehpartner von Farrahs Sextape findet deutliche Worte für diese News. Laut Deen ist ihr Verhalten nicht mehr als ein "Werbegag", erzählt er gegenüber Celebuzz. Und er geht noch weiter: "Zu sagen, man sein wohlmöglich schwanger ist nichts, worüber man scherzen sollte. Das ist eine Art Presse mit der ich nicht einverstanden bin und mit der ich nichts zu tun haben möchte. Witze machen, oder lügen oder eine Schwangerschaft zu benutzen, um Aufmerksamkeit zu bekommen, ist einfach nicht cool", urteilt Deen kompromisslos über die Ereignisse der letzten Tage.

Aber was ist mit der Tatsache, dass er der Vater des potenziellen Babys sein soll? Darüber macht James sich wirklich Sorgen. Ihm gegenüber hätte die Produktionsfirma des Erotikfilmchens nämlich versichert, dass Farrah verhüten würde. Dass das angeblich nicht der Fall gewesen ist, macht Deen nun richtig Kopfschmerzen. Ob James Deen tatsächlich Recht hat und Farrah die Schwangerschaft nur medienwirksam erfunden hat? Spätestens in neun Monaten wissen wir mehr...

Lieblinge der Redaktion