James Franco dementiert Beziehungs-Gerüchte

James Franco dementiert Beziehungs-Gerüchte

25.10.2012 > 00:00

James Franco ist nicht wieder vergeben - er hat jetzt anders lautende Berichte als Nonsens abgetan. Der Schauspieler ist jetzt auf die Berichte eingegangen, er sei mit der "Pretty Little Liars"-Darstellerin Ashley Benson liiert und hat klargestellt, dass er derzeit auch nicht an einer anderen Frau interessiert ist. In einem Artikel für die Tageszeitung "The Huffington Post" schreibt Franco: "Ich habe gehört, dass ich mit Selena Gomez liiert bin, Kristen Stewart treffe und mit Ashley Benson ausgehe. Verdammt, was bin ich für ein Glückspilz. Ich wünschte, ich wäre Kristen näher gekommen, als in diesem Theater in Toronto nur in der 13. Reihe zu sitzen, als Kristen ihre Pressekonferenz zu "On The Road - Unterwegs" gab. Aber das bin ich nicht", stellt er in Bezug auf die "Twilight"-Darstellerin klar und fügt hinzu: "Und ich bin auch nicht mit ihr ins SoHo House gegangen, wo ich sie angeblich nach einem Date gefragt habe." Auch mit Benson verbinde ihn keine Beziehung, die über Freundschaft hinausgehe, versichert Franco, der scherzt: "Sie und Gomez sind Biebers Mädels und ich würde mich nicht mit dem Bieber anlegen. Ich habe gehört, dass er mir in den Hintern treten will. Ohweh!" Vor wenigen Tagen hatte Franco für Beziehungs-Gerüchte gesorgt, als er mit Benson bei einem gemeinsamen Spaziergang im New Yorker Washington Square Park beobachtet wurde und auch beim Händchenhalten mit ihr erwischt wurde. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion