James Franco dreht Porno-Doku

James Franco dreht Porno-Doku

02.01.2013 > 00:00

James Franco arbeitet derzeit an einer Dokumentation über eine Porno-Seite - eine der Darstellerinnen hat es ihm wohl besonders angetan. Der "127 Hours"-Schauspieler ist schwer damit beschäftigt, eine Dokumentation über die Porno-Seite "Kink.com" zu drehen und hat dort vor allem Gefallen an der Fetisch-Queen Donna Dolore gefunden, wie die Zeitung "New York Daily News" zu berichten weiß. So soll der 34-Jährige planen, die Schauspielerin auch für spätere Projekte zu engagieren. Derweil schrieb Dolore auf ihrer Homepage: "Was das Projekt mit James Franco angeht, ich werde keine Details verraten, aber ich kann sagen, dass ich viel Spaß hatte und ich bin sehr froh, ein Teil davon zu sein", gab sich die Darstellerin begeistert und kommentierte die T-Shirt-Wahl Francos, der erst kürzlich mit einem Dolore-Shirt gesehen wurde. Auf dem Shirt steht "W.W.P.D.D.", was übersetzt "Was würde Prinzessin Donna tun?" heißt. Auf der Rückeite ist zudem eine Faust zu sehen, was als Anspielung auf Dolores Fetisch-Spezialitäten gesehen werden könnte. Franco ist selbst ein ausgesprochener Fan der Porno-Industrie, so sagte er bewundernd in einem Interview mit Moderator Conan O'Brien: "Diese Leute in Pornos sind große Performance-Künstler. Sie treiben es nicht einfach, sie verkaufen es an ein Publikum." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion