James Franco wird verklagt

James Franco wird verklagt

05.09.2012 > 00:00

James Franco muss sich bald gegen seinen ehemaligen Dozenten vor Gericht verteidigen - der verklagt ihn auf Schadenersatz. Der "127 Hours"-Darsteller wird jetzt von Jose Angel Santana, einem ehemaligen Dozenten der New York University, auf Schadenersatz verklagt, weil Franco Schuld an der Kündigung des Lehrers haben soll. Wie die "New York Post" berichtet, hatte sich Franco angeblich darüber beschwert, von dem Dozenten eine schlechte Note bekommen zu haben, woraufhin dieser von der Uni entlassen wurde. Gegenüber der Publikation erklärt Santana: "Ich habe es nicht verdient, diese Anschuldigungen abzubekommen. Ich finde es unerhört, dass jemand, der häufig im Unterricht fehlt, die Dreistigkeit besitzt, sich solche Kommentare zu erlauben." Der Dozent hatte seinem Schüler für einen Filmkurs als Abschlussnote ein "D" gegeben, was einer Note 4 entspricht, weil Franco angeblich zwölf der 14 Unterrichtseinheiten verpasst hatte. James Franco soll jedoch bestreiten, dass Santana lediglich aufgrund seiner Beschwerde entlassen wurde. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion