James Rizzi ist tot

James Rizzi ist tot

28.12.2011 > 00:00

Der Pop-Art-Künstler James Rizzi ist im Alter von 61 Jahren gestorben. Der Amerikaner starb in der Nacht zum zweiten Weihnachtstag in seinem New Yorker Studio. Die genaue Todesursache ist bis jetzt noch nicht bekannt. Rizzi gilt als Erfinder der modernen 3D-Grafik und wurde vor allem durch seine bunten Bilder weltberühmt, auf denen Flugzeuge, Briefmarken, Autos und Züge zu sehen sind. Auf seiner Webseite wurde jetzt ein Nachruf veröffentlicht: "Mit großer Bestürzung und Trauer haben wir den Tod James Rizzis bekanntzugeben. Der weltbekannte Künstler ist friedlich in seinem Studio in SoHo eingeschlafen. Sein plötzlicher und unerwarteter Tod ist ein Schock für Hinterbliebene, Freunde und Sammler gleichermaßen. Mit James Rizzi verliert die Kunstwelt einen der letzten großen Pop-Art-Künstler." © WENN

Lieblinge der Redaktion