Jamie Foxx: Kein Fan von Überraschungen

Jamie Foxx: Kein Fan von Überraschungen

21.12.2012 > 00:00

Jamie Foxx mag seinen Geburtstag gerne feiern, eine Überraschungsparty sieht der Schauspieler jedoch gar nicht gerne - so drohte er sogar seinen Angestellten, sie zu feuern, würden sie es versuchen. Der Darsteller aus dem Biopic "Ray" feierte am 13. Dezember seinen Geburtstag und für den Anlass bereitete seine Familie eine große Überraschungsfeier vor. Wie Foxx jedoch in der "Jay Leno Show" verrät, versuchte er alles, um das zu verhindern: "Sie haben mich überrascht und ich hasse Überraschungen, also habe ich versucht, alles herauszufinden. Ich hab Leute befragt, als hätten sie etwas verbrochen: 'Hey, gib es zu!'", erklärte er Leno, wie er die Überraschung ruinieren wollte. So habe er seinen Angestellten sogar gedroht, sie zu feuern, doch am Ende schaffte es seine Familie - allen voran seine vierjährige Tochter - den 45-Jährigen zu überraschen: "Und plötzlich sagt meine Tochter, dass sie bowlen gehen möchte und ich denke, 'das nimmt ja meinen ganzen Geburtstag ein, aber es ist halt meine Tochter, was soll's'", erinnert sich Foxx an seinen Geburtstag. "Ich war so hungrig und konnte gar nicht mehr richtig denken und ich meinte, dass vielleicht die Straße runter in dem Club eine Bowling-Bahn wäre und plötzlich war meine ganze Familie in dem Club und es war einfach super", gibt der Schauspieler zu, der am Ende auch niemanden feuerte. Foxx ist 2013 in dem Tarantino-Film "Django Unchained" zu sehen. © WENN

Lieblinge der Redaktion