Jan Hofer verschönert Tagesschau mit einem Gedicht über den Frühling!

Jan Hofer verschönert Tagesschau mit einem Gedicht über den Frühling!

09.04.2015 > 00:00

© NDR/Thorsten Jander

Was für eine schöne Abwechslung.

Die Tagesschau fand in der heutigen 8 Uhr-Ausgabe ein eher ungewöhnliches Ende. Nachrichtensprecher Jan Hofer rezitierte zum Abschluss ein Gedicht.

Nach den Nachrichten aus aller Welt wurde plötzlich eine Amsel mit einem dicken Wurm im Schnabel im Hintergrund eingeblendet und Jan Hofer trug "Die Amseln haben Sonne getrunken" von Max Dauthendey vor.

Auf "tagesschau.de" wird das ungewöhnliche Schlusswort begründet: "Nein, uns sind nicht - wie eine Boulevardzeitung mutmaßt - die Nachrichten ausgegangen. Aber es war so lange kalt und grau und jetzt soll es endlich richtig frühlingshaft werden. An einem Tag wie diesem darf auch die seriöse ARD ihren Bildungsauftrag mal ein wenig anders definieren, finden wir."

Diese charmante Idee hat sicherlich dem ein oder anderen Zuschauer den Start in den Tag versüßt. Der Frühling kann kommen.

Lieblinge der Redaktion