Jana Beller lässt alle Fashion Week Termine platzen

Jana Beller: Sie hat selbst gekündigt

03.08.2011 > 00:00

Jana Beller aktuell "Germany's Next Topmodel" - sorgte in den letzten Tagen für ordentlich Zündstoff. Erst hieß es ihr Vertrag bei der Modelagentur OneEins mit Heidi Klums Papa als Chef hätte Jana fristlos entlassen. Dann meldete sich der Anwalt von Jana Beller zu Wort und sprach davon, selbst den Vertrag im Auftrag von Jana gelöst zu haben.

Ein Hin und Her niemand wusste, was wirklich stimmt. Nun meldet sich Jana Beller erstmals selbst zu Wort und versucht alles zu erklären.

"Ich kann die Vorwürfe nicht auf mir sitzen lassen. Es waren die schlimmsten zwei Monate meines Lebens", erklärt Jana Beller der "Bild".

Das Model ist sehr enttäuscht über die Anschuldigungen von OneEins. Sie selbst habe den Vertrag dort gekündigt und wird nun von Louisa Models betreut.

"Ich fühlte mich völlig unfair behandelt. Ich wurde zum Sündebock für die Fehler gemacht, die Herr Klum und seine Agentur gemacht haben", so Jana Beller weiter.

Warum sie nicht bei der Berliner Fashion Week lief und alle Termine absagt, erklärt Jana so: "Dann wurden mir ohne Absprache und ohne meine Zustimmung noch zwei weitere Shows aufgedrückt, die nicht zu mir passten. Als ich mich weigerte, stellte mich Herr Klum vor die Wahl: Entweder du läufst alle oder keine!"

Jana Beller fühlte sich auch schlecht betreut und unverstanden von der Agentur OneEins. Sie wollte auf die internationalen Catwalks, die Agenten hatten andere Pläne mit ihr:

"Stattdessen sollte ich zu Pferderennen, Kaufhauseröffnungen usw. gehen", erzählt sie der Zeitung.

Mehr Details zu Jana Beller, ihrem neuen Vertrag und der Kündigung lest Ihr in der neuen InTouch ab 4. August im Handel.

Das war das Finale von GNTM

TAGS:
Lieblinge der Redaktion