Jana Beller verkauft jetzt Brötchen.

Jana Beller: Von GNTM in den Backshop

04.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Vom Laufsteg in die Backstube Jana Beller hat diesen krassen Gegensatz gerade mitgemacht. Die Blondine mit den langen Beinen und den vollen Lippen hat 2011 die sechste Staffel von GNTM gewonnen und Rebecca Mir auf den zweiten Platz verwiesen.

Sie bekam einige Engagements bei der Berliner Fashion Week. Nachdem diese abgesagt wurden, wechselte sie die Agentur. Sie zerstritt sich mit ihrem Manager Günther Klum.

Ihre Karriere lief anschließend gut, in Australien und Neuseeland hatte sie viele Jobs. Auch in Russland, Griechenland und Südafrika kam das Model gut an. Unter anderem wurde sie auch für Esprit gebucht, wo sie Unterwäsche präsentierte.

Inzwischen aber fühlt sich Jana Beller nicht mehr ausgelastet. Darum wurde sie Franchise-Nehmerin und eröffnete in München einen Backshop. Dort verkauft sie jetzt hinterm Tresen Brötchen ohne ihre Model-Karriere aufzugeben: "Das werde ich weitermachen, ich war heute wieder auf zwei Fittings. Ich möchte aber täglich arbeiten, daher habe ich mich parallel für die Bäckereien entschieden", sagte sie der Bild.

Doch sie ist realistisch: "Ich werde sicher nicht ewig modeln können, ewig rank und schlank bleiben. Daher habe ich mir überlegt, wie ich am besten mein erarbeitetes Geld sinnvoll investieren kann." Auch dabei hat Jana Beller große Ziele. Im Januar eröffnet sie ihre zweite Filiale.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion