Jared Leto hofft auf "meditativen Zustand"

Jared Leto hofft auf "meditativen Zustand"

29.11.2012 > 00:00

Jared Leto unterzieht sich derzeit für seine Rolle im Film "Dallas Buyer's Club" einer strikten Diät - In dem extremen Gewichtsverlust sieht der Schauspieler jedoch auch seine Vorteile. Der Sänger der Band 30 Seconds to Mars hat sich ähnlich wie Schauspielkollege Matthew McConaughey für seine Rolle eines Aids-Kranken im Film "Dallas Buyer's Club" heruntergehungert. Wie der Schauspieler der Seite "Vulture" verrät, will er so seiner Rolle eines an Aids erkrankten Transsexuellen näher kommen: "Der Körper durchläuft komische Phasen. Manchmal ist es beispielsweise schwer, das Wasser bei sich zu behalten. Aber für mich geht es auch weniger darum, wie viel Gewicht ich verlieren kann, sondern wie ich meine Rolle präsentieren kann", erklärt Leto, der sich neben einer umgestellten Ernährung auch die Beine gewachst hat und sich von seinen Augenbrauen verabschiedete. In dieser Wandlung sieht der 40-Jährige, der 2006 für seine Rolle als Lennon-Mörder Mark David Chapman knapp 40 Kilo zunahm, jedoch auch etwas Positives für sich: "Geschichtlich gesehen haben Leute früher schon gefastet, um einen meditativen Zustand zu erreichen, also hoffe ich darauf und nicht auf die anderen Nebenwirkungen", scherzt Leto über die körperlichen Nachteile, die eine Blitzdiät nach sich ziehen kann. "Dallas Buyer's Club" handelt von dem Aidskranken Ron Woodroof, der in den 80ern zusammen mit anderen Aids-Patienten illegale Drogen schmuggelte, um seine Krankheit zu behandeln. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion