Jason Statham kann sich nicht vor Fans verstecken

Jason Statham kann sich nicht vor Fans verstecken

22.01.2013 > 00:00

Jason Statham hat anscheinend so markante Eigenschaften, dass es für den Star unmöglich ist, nicht von seinen Fans erkannt zu werden. Der "The Transporter"-Star, der in seinem neuen Action-Film "Parker" auch mit Perücke als Priester verkleidet zu sehen ist, gesteht im Interview mit der Nachrichtenagentur WENN, dass er am Film-Set trotz der Verkleidung von allen erkannt wurde. "Ich bin in Priester-Robe und einem Koffer durch die Gegend gegangen und alle meinten, 'Hey Jason, wie geht es dir?' und ich dachte nur, 'Wirklich? Ihr könnt mich immer noch erkennen? Ich dachte, ich wäre verkleidet.'" Dabei spekuliert der britische Schauspieler jedoch nicht darauf, dass es sein Aussehen ist, das unverkennbar sei, sondern vielmehr seine Stimme, wie er überlegt: "Es muss an der gebrochenen Nase gelegen haben oder sie haben gehört, wie ich mit jemandem geredet habe. Es war sicher der Akzent." Die Perücke, die Statham für die Szene tragen musste, gefiel dem Action-Star, der seit Jahren durch seine Glatze auffällt, hingegen gar nicht. "Ich hab diese Perücke aufgesetzt und meinte nur, 'Zum Glück habe ich eine Glatze!' Haare stehen mir einfach nicht." "Parker", in dem Statham an der Seite von Jennifer Lopez nach Millionen-Dieben auf der Jagd ist, kommt in Deutschland am 7. Februar in die Kinos. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion