Jay-Z jettete für VMAs von Coldplay-Show ein

Jay-Z jettete für VMAs von Coldplay-Show ein

15.09.2009 > 00:00

Jay-Z traf am Sonntag spät bei den MTV Video Music Awards in New York ein, weil er über den Atlantik jetten musste, nachdem er sich am Samstag seinem Kumpel Chris Martin für einen Coldplay-Gig in Großbritannien angeschlossen hatte. Nach seinem Star-besetzten Charity-Gig am Freitag im New Yorker Madison Square Garden anlässlich des Jahrestages des 11. September sprang der Rap-Star in ein Flugzeug nach Manchester in England, um einen Überraschungs-Auftritt bei einem Coldplay-Konzert zu geben. Die "Viva La Vida"-Band verblüffte ihre Fans, als sie Jay-Z beim Auftaktkonzert ihrer Großbritannien-Tour im Lancashire County Cricket Club für ein kurzes Set auf die Bühne holte. Nachdem die Show vorbei war, war Jay-Z schon wieder in der Luft und jettete nach Hause nach New York, um die MTV-Preisverleihung abzuschließen. Der Rapper fuhr wenige Momente vor seiner Performance vor der Radio City Music Hall in Manhattan vor, stieg aus seinem schwarzen Maybach und ging direkt auf die Bühne, um mit Alicia Keys "Empire State Of Mind" zu performen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion