Jay-Z verklagt seinen Koch

Jay-Z verklagt seinen Koch

21.08.2012 > 00:00

Jay-Z ist in einen Rechtsstreit mit seinem früheren Koch verwickelt - dem Star schmeckte das Essen nicht, das der Küchenchef in Jay-Zs Restaurant-Kette auftischte. Der Ehemann der Sängerin Beyoncé Knowles hat jetzt seine Anwälte beauftragt, vor Gericht Klage gegen Mike Shand, den ehemaligen Küchenchef seiner Sports-Bar "40/40", einzureichen. Jay-Z sei der Meinung, der Koch habe dem Ruf des Lokals geschadet, berichtet die Tageszeitung "The New York Post". In der Anklageschrift heißt es demnach, Shand "habe versagt, bestimmte Aspekte seines Vertrages zu erfüllen", als er für die Eröffnung weiterer Filialen der Restaurant-Kette das Menü aufpeppen sollte. Die Folge dieses Vertragsbruches seien "finanzielle Verluste, der Verlust der Sympathie der Gäste und somit eine Entfremdung der Kunden", beanstanden Jay-Zs Anwälte. Shands Anwalt erklärte indes, dass man auf die Vorwürfe antworten werde, sobald die Anklageschrift zugestellt sei. Jay-Z hatte das erste Lokal seiner Luxus-Sports-Bar-Kette 2003 in New York eröffnet, weitere Filialen folgten in Atlantic City, New Jersey und Las Vegas. Wie hoch die Summe ist, die der Sänger nun von seinem ehemaligen Koch fordert, ist nicht bekannt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion