Jay-Z von Beyonces Grammy-Rede "geschockt"

Jay-Z von Beyonces Grammy-Rede "geschockt"

04.02.2010 > 00:00

Beyonce Knowles "schockte" ihren Ehemann Jay-Z, als sie ihm in ihrer Grammy-Dankesrede eine Liebeserklärung machte - sie wollte nicht die Aufmerksamkeit auf ihren für seine Privatheit bekannten Partner lenken. Die R&B-Sängerin ging bei der Preisverleihung am Sonntag auf die Bühne, um ihre Trophäe für die beste Gesangsperformance einer Künstlerin entgegen zu nehmen - einen der sechs Preise, die sie an dem Abend abräumte. Knowles verblüffte ihren Ehemann aber, als sie sich in ihrer Dankesrede bei ihm bedankte, sie sagte zum Publikum: "Ich möchte meiner Familie für all ihre Liebe und Unterstützung danken, inklusive meinem Ehemann - ich liebe dich." Die Sängerin verrät, dass sie so aus dem Häuschen über ihren Gewinn war, dass ihr nicht klar war, was sie sagte - erkennt jetzt aber an, dass sie zu weit gegangen ist, weil das Paar selten öffentlich über ihre Ehe spricht. Knowles zur US-Show "Access Hollywood": "Er war geschockt. Er meinte nur, 'Was hast du gesagt?' Ich meinte nur, 'Was habe ich gerade gemacht? Nein, das habe ich nicht gesagt.' Ich war so happy, ich hätte irgendwas sagen können. Darum bin ich von der Bühne gerannt." Knowles erklärt aber, dass Jay-Z nicht sauer auf sie war: "Er sagte, du hast sechs Grammys und du duftest gut." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion