Gute Aktion - schlechte Quoten! "Das Jenke-Experiment" schwächelte.

Jenke von Wilmsdorff: Quoten-Schock beim Finale

10.03.2015 > 00:00

© RTL / Willi Weber

Jenke von Wilmsdorff hat versucht, Gutes zu tun. Bei seinem Sender ist er damit aber leider gescheitert das "Jenke-Experiment" konnte kaum Zuschauer zu RTL locken und verzeichnete in der letzten Folge der Staffel einen weiteren Quoten-Rückgang.

Der Reporter machte sich auf, Menschen davon zu überzeugen, einen Organspenderausweis bei sich zu tragen. Unter anderem verkleidete er sich dafür als Affe und sprach mit Patienten, die verzweifelt auf ein neues Organ warten.

Trotzdem setzte sich der Abwärtstrend des Formates fort. Schon zuvor fuhr es einen negativen Quoten-Rekord ein. Diese Woche wurde der noch einmal um 400.000 Zuschauer unterboten. Laut dwdl.de schalteten nur 2,45 Millionen Menschen ein. Bei der werberelevanten Zielgruppe reichte es nur für einen Marktanteil von 11,3 Prozent.

Am kommenden Montag gibt es kein "Jenke-Experiment" mehr, die Staffel ist zu Ende. Ob RTL eine neue Staffel drehen wird, ist fraglich. Die Fans sind nach wie vor begeistert von Jenke von Wilmsdorff, seinem Einsatz und seinen Ideen, nur scheinen es immer weniger zu werden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion