Jennifer Aniston wurde von verrücktem Stalker verfolgt

Jennifer Aniston wurde von geisteskranken Stalker verfolgt

10.08.2010 > 00:00

© GettyImages

Hollywood-Liebling Jennifer Aniston (41) hat gerade mit einem geisteskranken Stalker zu kämpfen: Der verrückte Jason R. Peyton (24) kratzt Liebeserklärungen in den Lack seines Autos und brachte Klebeband und einen spitzen Gegenstand mit, als er Jennifer in L.A. suchte.

Der Stalker ist fest davon überzeugt, dass er und Jennifer Aniston ein Paar sind, das bald heiraten wird. Aus diesem Grund ist Jason R. Peyton sogar zu Jennifer nach Hause gefahren, um sich mit der schönen Schauspielerin zu treffen.

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, ist der Stalker über eine Woche jeden Tag den Sunset Boulevard rauf und runter gefahren, um einen Blick auf Jennifer zu erhaschen. Damit hatte er keinen Erfolg und kratzte aus Verzweiflung in riesigen Buchstaben "I love Jennifer Aniston" in den Lack seines Autos entlang.

Dadurch könnte der verrückte Stalker dann auch gestellt werden. Sein Vater gab der Polizei außerdem einen Hinweis. Besonders bizzar ist, dass im Auto Klebeband und ein spitzer Gegenstand gefunden worden. Ob er Jennifer Aniston damit verletzten wollte, ist nicht bekannt.

Jennifer Aniston hat sofort eine einstweilige Verfügung gegen den Stalker erwirkt, um sich und ihre Familie zu schützen. Drei Jahre lang darf Jason R. Peyton Jennifer nicht mehr zu nah kommen.

"Ich bin Opfer eines beängstigenden, unerfreulichen und beunruhigenden Verhaltens geworden. Ich habe Angst um mein Leben und das der Menschen, die mir nahe stehen."

Der Stalker wurde in eine geschlossene psychiatrische Klinik eingewiesen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion