Ein Stalker macht Jennifer Garner nach wie vor das Leben schwer

Jennifer Garner: Ihr Stalker lässt sie nicht in Ruhe!

16.12.2009 > 00:00

© GettyImages

Jennifer Garners Stalker lässt nicht locker. Jetzt lungerte er sogar vor dem Kindergarten von Töchterchen Violet herum!

Seitdem Steven Burky, ein irrer Stalker, der Jennifer Garner schon seit 2002 belästigt hatte, im November 2008 gerichtlich dazu verdonnert worden war, der Schauspielerin und ihrer Familie fern zu bleiben, konnten sich Jen, Ehemann Ben Affleck und die zwei gemeinsamen Töchter in Sicherheit wiegen. Theoretisch. Denn wie jetzt bekannt wurde, scherte sich der Störenfried offenbar wenig um die gerichtlichen Auflagen und war schon wieder drauf und dran, der Familie das Leben zur Hölle zu machen.

Wie die amerikanische Tageszeitung "New York Daily News" berichtet, lungerte der Mann Anfang der Woche in der Nähe von Violet Afflecks Kindergarten im kalifornischen Santa Monica herum. Gegen neun Uhr morgens wurde schließlich die Polizei auf den unheimlichen Stalker aufmerksam, nahm ihn mit auf die Wache und legte eine Kaution von rund 100.000 fest.

Ob der Albtraum für Jennifer Garner und ihre Familie damit endgültig vorbei ist, bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit hatte die Schauspielerin angegeben, so bedrängt worden zu sein, dass sie um das Leben von sich und ihren Lieben hätte fürchten müssen. "Er hat mich im ganzen Land verfolgt", gab Jen an. "Sein besessenes und belästigendes Verhalten ist so eskaliert, dass es gefährlich und bedrohlich wurde."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion