Jennifer Lawrence wurde Opfer eines Hackers

Jennifer Lawrence: So sehr leidet sie unter dem Nacktfoto-Skandal

08.10.2014 > 00:00

© Getty Images

Sie war eines der prominentesten Opfer des Nacktfoto-Diebstahls - doch bisher vermied es Jennifer Lawrence (24), Stellung zu dem Skandal zu nehmen. Dabei hatte es sie ziemlich schwer erwischt: Zahlreiche extrem freizügige Fotos, die sie in sehr eindeutigen Posen zeigten, wurden von einem Hacker im Internet verbreitet. Ein PR-Super-GAU!

Nun brach die Schauspielerin jedoch ihr Schweigen. Was sie erlebt hat, bezeichnet sie gegenüber der US-Ausgabe der "Vanity Fair" sogar als "sexuellen Missbrauch".

"Es ist mein Körper, und es sollte meine Wahl sein", stellte Jennifer Lawrence klar.

Nachdem die Fotos an die Öffentlichkeit gerieten, habe sie große Angst um ihre Karriere gehabt. "Das Gesetz muss dafür geändert werden, und auch wir müssen uns ändern. Man muss diese Webseiten zur Rechenschaft ziehen", so der "Tribute von Panem"-Star.

Sie nannte auch den Grund dafür, warum sie so viele Nacktfotos auf ihrem Handy hatte. Sie habe es ihrem damaligen Freund Nicolas Hoult zuliebe getan. "Es war eine liebevolle, gesunde, großartige Beziehung über vier Jahre. Es war eine Fernbeziehung. Entweder dein Freund sieht sich Pornos an oder dich."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion