Jennifer Lawrence will weg aus Los Angeles

Jennifer Lawrence will weg aus Los Angeles

14.09.2012 > 00:00

Jennifer Lawrence hält es in Los Angeles nicht mehr aus - sie will der Stadt der Filmstars den Rücken kehren. Die "X-Men: Erste Entscheidung"-Darstellerin hat den Starrummel, der in Hollywood herrscht, satt und plant, in eine ruhigere Stadt fernab des Filmbusiness zu ziehen. Im Interview mit dem Magazin "W" erklärte Lawrence jetzt: "Leider kann ich nicht länger in Los Angeles leben. Ich verstehe auch nicht, wie andere Schauspieler es hier aushalten. Man hat kein eigenes Leben hier. Man wird hier auf Schritt und Tritt verfolgt." Daher hat die 22-Jährige nun beschlossen, sich fernab der Filmmetropole eine ruhigere Bleibe zu suchen. Die Freundin des Schauspielers Nicholas Hoult, die erst Anfang des Jahres mit dem Film "The Hunger Games - Die Tribute von Panem" ihren internationalen Durchbruch hatte, ist dem Leben gegenüber, das erfolgreiche Schauspieler in Los Angeles führen, durchaus kritisch eingestellt. "Ich möchte nicht in L. A. leben und irgendwann anfangen zu denken, dass das die Realität ist - denn das, was da los ist, ist weit von der Wirklichkeit entfernt", erklärt sie. Allerdings habe sie nicht vor, sich aus dem Filmgeschäft zurückzuziehen. "Natürlich liebe ich immer noch Filme. Aber ich ziehe es jetzt vor, von Kentucky, Prag oder von sonst irgendwo auf der Welt aus in ihnen mitzuspielen", beruhigt Lawrence ihre Fans. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion