Jennifer Lopez erzürnt Lesben-Gegner

Jennifer Lopez erzürnt Lesben-Gegner

09.10.2012 > 00:00

Jennifer Lopez plant eine neue Fernsehserie über ein lesbisches Elternpaar - die konservative amerikanische Vereinigung One Million Moms protestiert nun dagegen. Die Sängerin, die mit ihrer Produktionsfirma auch zahlreiche Serien produziert, hat mit ihrem neusten Projekt die konservative Gruppe One Million Moms auf den Plan gerufen, die die Ausstrahlung der Serie, in der es um ein lesbisches Elternpaar geht, verhindern will. Wie das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" berichtet, beschweren sich die erzürnten Mütter: "Der Sender ABC Familiy will die Pilotfolge einer von Jennifer Lopez produzierten Serie über ein Lesben-Pärchen mit Kind ausstrahlen. Wir denken, dass davor gewarnt werden sollte, zumal der Sender das Wort Familie in seinem Namen trägt." Familie und ein gleichgeschlechtliches Paar mit Nachwuchs, wie es in Lopez' Serie geschildert werden soll, passen für die reaktionären Mütter nicht zusammen. "Natürlich sind Pflegefamilien und Adoption eine wundervolle Sache, doch diese Sendung hat vor, die traditionelle Vorstellung von Ehe und Familie über den Haufen zu werfen, wenn sie zwei Frauen zeigt, die gemeinsam ein Kind großziehen. Das ist kein Thema, das in das Programm eines Familiensenders gehört", echauffieren sich die erzkonservativen One Million Moms. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion