Die besten Twitter-Bilder der Stars im JuliEin Schnappschuss fürs Familienalbum: Jennifer Lopez (43) twittere ein Bild von einem Auftritt mit Casper Smart (24) und schrieb dazu: "Im Leben geht es nicht darum, den Sturm zu überleben, so

Jennifer Lopez: Liste mit Sonderwünschen war zu lang

02.04.2013 > 00:00

© Twitter

Dieses Mal hat es Jennifer Lopez (43) übertrieben. Ihre Liste mit Sonderwünschen ist bei jedem ihrer Auftritte ellenlang, doch nun hat sie das Maß überschritten.

Eigentlich sollte Jennifer Lopez bei der "India's Premier Cricket League" einen Auftritt vor insgesamt 60 Millionen Zuschauern absolvieren.

Hier hätte sie viele neue asiatische Fans generieren können, doch die Liste mit JLos Forderungen vom Veranstalter waren eine bodenlose Frechheit. Die Investitionen wären unheimlich teuer gewesen - und Jennifer Lopez' Gage ist schon nicht von schlechten Eltern.

Auch bei anderen Shows wollte sie schon zwölf Haar- und Make-Up-Leute, eine eigene Hoteletage, einen Privathubschrauber, diamantbesetzte Ohrschoner für 3.500 Euro. Dazu muss alles in ihrer Garderobe weiß sein und es sollte überall eine Temperatur von genau 25,5 Grad Celsius herrschen.

Beim Auftritt bei der "Indian Cricket League" wollte sie oben drauf noch ein Privatflugzeug, ein Dutzend Hotelzimmer für ihre Gefolgschaft - inklusive Stylisten und Dienern. Und für sich selbst ein Suite mit mindestens vier großen Zimmern.

Eindeutig zu viel des Guten! Kurzerhand wird La Lopez durch den Rapper Pitbull (33) ersetzt. Der macht keine Zicken und trotzdem eine gute Show.

Jennifer Lopez nimmt die Absage wie jede Diva, sie sagt offiziell, sie hätte eh keine Zeit gehabt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion