Jennifer Lopez über Grammy-Regeln schockiert

Jennifer Lopez über Grammy-Regeln schockiert

11.02.2013 > 00:00

Jennifer Lopez war sehr schockiert über die strengen Garderoben-Regeln der Grammy-Verleihung, die das Zeigen von zuviel Haut untersagten - von einer gewagten Garderobe hielt sie dennoch nichts ab. Die "Let's Get Loud"-Interpretin, die im Jahr 2000 die Grammys mit einem sehr freizügigen Kleid beglückte, war äußerst schockiert, als sie von den diesjährigen Garderobenregeln erfuhr. Lopez, die in einem schwarzen, asymmetrischen Kleid ihre linke Schulter und viel Bein zeigte, verteidigte sich im Interview mit "E! Online": "Sie haben nichts über Beine gesagt! Ich dachte, ich sei ein liebes Mädchen", erklärte sie auf ihre freizügige Garderobe angesprochen. "Ein bisschen Schulter, ein wenig Bein." In den Grammy-Regelungen wurden unter anderem durchsichtige Stoffe, tiefe Ausschnitte und jegliche Schnitte verboten, die Brüste oder Hintern nur allzu sichtbar machen würden. "Hintern und weibliche Brüste sollen passend bedeckt sein", hieß es so unter anderem und "Tanga-artige Kostüme seien problematisch." Lopez fand jedoch nicht ihre Garderobe, sondern das Schreiben zu den Regelungen selbst äußerst skandalös: "Da wurden Dinge genannt, die ich nicht mal zuhause vor meinen Kindern erwähnen würde", scherzte die 43-Jährige, die während der Award-Verleihung eine Trophäe an Adele überreichte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion