Jennifer Lopez im heißen Badeanzug

Jennifer Lopez: Waren Schüsse ein Anschlag?

06.05.2013 > 00:00

© Wenn

Jennifer Lopez hat einen neuen Song - für die Dreharbeit zum Clip von "Live it Up" räkelt sie sich derzeit am Strand neben der Stadt Fort Lauderdale in Florida. Doch nicht nur der Videodreh steht bei ihr auf dem Terminkalender, auch Fotoshootings und Interviews gehören dazu. Heute Montag war am Filmset ein Journalist von "Entertainment Tonight" und es wurde ein Interview, das er wohl so schnell nicht vergessen wird.

Auf einmal hallten drei Schüsse durch den dem Gelände angrenzenden Park! Die Leibwächter der 43-jährigen Sängerin reagierten sofort: Sie packten Jennifer Lopez und brachten sie zum Schutz in ihren Wohnwagen.

Der Popdiva muss wohl das Herz bis zum Hals geschlagen haben und auch der Reporter bekam einen ordentlichen Schrecken! Er tat, was ein guter Promijournalist tun muss und zückte sofort sein Smartphone: "BREAKING: Schüsse am Strand von Fort Lauderdale während meines Interviews mit JLo. Kein Scherz. Die Security hat sie in Sicherheit gebracht."

Die alarmierte Polizei kam ebenfalls gleich zum Ort des Geschehens. Sie durchsuchte den Set und das umliegende Gebiet. Verdächtige(s) konnten die Beamten allerdings nicht finden. Der Polizeisprecher gab bekannt, dass es keine Hinweise auf ein Verbrechen oder gar einen Anschlag gebe.

Nach einer kurzen Pause setzte Jennifer Lopez den Videodreh zu "Live it Up" fort, doch sie wird sich gewiss dabei öfters mal umsehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion