Jennifer Love Hewitt: "Trennung war freundschaftlich"

Jennifer Love Hewitt: "Trennung war freundschaftlich"

17.03.2010 > 00:00

Jennifer Love Hewitt hat ihren Fans versichert, dass es ihr nach ihrer Trennung von ihrem Ex-Freund und "Ghost Whisperer"-Serienkollegen Jamie Kennedy gut geht, und erklärt, dass es eine "einvernehmliche" Entscheidung war, getrennte Wege zu gehen. Die zwei Schauspieler waren Anfang vergangenen Jahres ein Paar geworden, nachdem Hewitts Verlobung mit Ross McCall in die Brüche gegangen war. Hewitt und Kennedy gaben kürzlich ihre Trennung bekannt, aber die Schauspielerin erklärt, dass sie einander nach wie vor nahe stehen. Hewitt zur Online-Ausgabe der US-Zeitschrift "People": "(Es war) eine einvernehmliche Entscheidung und wir sind als Freunde auseinander gegangen. Da ist kein Ärger, keine Verstimmung, keine Feinde." Hewitt schreibt es ihrer Freundschaft vor ihrer Romanze zu, dabei geholfen zu haben, es leichter zu machen, von Liebenden zurück zu Kumpels zu gehen. Hewitt: "Es ist vollkommen okay. Es beweist wirklich, wer er ist und wer ich bin. Wir sind beide erwachsen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion