Jennifer Rostock: Ihr erster Shitstorm bei Facebook

Jennifer Rostock: Ihr erster Shitstorm bei Facebook

31.01.2013 > 00:00

© GettyImages

Die Facebook-Seite von Jennifer Rostock: Da geht es gerade richtig ab!

Grund: Ein provokanter Aufruf an alle Konzertgänger, die nach Ansicht von Jennifer Rostock Bandshirts fragwürdiger Gruppe wie Böhse Onkelz oder Frei.Wild tragen. So etwas wollen sie nicht bei ihren Konzerten sehen.

"Wir wollen nie wieder Leute mit Böhse Onkelz Shirts auf unseren Konzerten sehen. Und Freiwild könnt ihr auch stecken lassen! Klar, jetzt geht hier in den Kommentaren die üble Diskussion ab, aber Grauzone ist ganz nah an Braunzone. NAZIS RAUS, den Rest kennt ihr ja." So lautete der Post bei Facebook.

Und nun dauert der Shitstorm gegen Jennifer Rostock schon zwei Tage an. Kommentare wie: "Ihr seid einfach das letzte! Selten so eine gequirlte Scheiße gelesen." und "Die ist nur neidisch weil die NIEMALS so ein riesen Konzert geben wird wie die Böhse Onkelz" sind noch die harmloseren.

Doch es gibt neben vielen negativen Reaktionen (6.000 Kommentare) durchaus positive Resonanz auf die Meinung von Jennifer Rostock. "Frei.Wild sind nationalistisch-völkischer Dreck und sie versuchen die 'harmlose' unpolitische Schiene zu fahren", schreibt ein Fan, der Pro Jennifer Rostock ist. Mehr als 8.000 Like zeigen auch hier eine klare Richtung an.

Jennifer Rostock finden es unterdessen ziemlich aufregend, dass sie ihren ersten Shitstorm erleben dürfen.

"WAHNSINN! Unser erster eigener Shitstorm!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion