Jenny Elvers: War es doch kein Allergieschock?

Jenny Elvers: War es doch kein Allergieschock?

04.12.2013 > 00:00

© Mathis Wienand/Getty Images

Seit der gestrigen Meldung, dass Jenny Elvers nach einem Sturz ins Krankenhaus musste, gibt es immer mehr Spekulationen, was tatsächlich passiert sein könnte.

Erst war von einem Allergieschock die Rede gewesen. Jenny Elvers soll Haselnussplätzchen genascht haben und daraufhin eine allergische Reaktion gehabt haben.

Jetzt heißt es, mentaler Stress hätte zu dem Zusammenbruch geführt. Ihr Lebensgefährte und Manager Steffen van der Beeck erklärt: "Sie war mehrfach ohnmächtig und schließlich auch bewusstlos. Die Lippe ist genäht und die Zähne sind pro forma gerichtet worden. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut."

Die Allergie soll der Auslöser für den Unfall gewesen sein, dpa gegenüber ergänzt der Mann an der Seite von Jenny Elvers nun jedoch: "Der Hauptfaktor war aber wohl mentaler Stress..

So soll die Blondine schon länger unter Schlafstörungen und enormen Druck leiden. Ob diese Probleme in irgendeiner Art und Weise mit ihrem Alkoholentzug in Verbindung stehen, ist bislang nicht bekannt.

Man kann nur hoffen, dass Jenny Elvers schnellstens wieder auf die Beine kommt und sich von den Strapazen des vergangenen Jahres erholen kann.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion