Jeremy Jackson wurde als Hobie in der Serie Baywatch bekannt.

Jeremy Jackson: Was wurde aus Hobie?

29.04.2013 > 00:00

Von dem süßen Jungen von damals ist nicht viel übrig geblieben.

Ex-Baywatch-Beau Jeremy Jackson ist ziemlich erwachsen geworden. Allerdings nicht unbedingt auf dem besten Wege.

In Baywatch spielte Jeremy den lieben Hobie, den Film-Sohn von David Hasselhoff. Im Alter von 17 Jahren kam der einstige Teenie-Star erstmalig mit dem Gesetz wegen Drogenmissbrauchs in Konflikt. Seine Drogenabhängigkeit führte sogar dazu, dass er 1999 die Serie verlassen musste.

Es folgte ein Aufenthalt in einer Entzugsklinik und 2000 hatte Jeremy Jackson seine Drogensucht überwunden. Nun widmete sich der Schauspieler wieder seiner Karriere. Der große Erfolg blieb jedoch aus. Der ehemalige Baywatch-Darsteller begann seinen Körper zu stählen, um sich auf den Pfad von Actionstar Sylvester Stallone zu begeben und griff schon wieder zu Drogen. Er nahm regelmäßig Steroide, um den Muskelaufbau zu beschleunigen.

2003 war er schon wieder so abhängig, dass ein weiterer Entzug anstand. Jeremy entschied sich für die Reality-TV-Show "Celebrity Rehab with Dr. Drew" und fiel direkt negativ auf. Er weigerte sich, Wasser aus handelsüblichen Plastikflaschen zu trinken, weil er der Überzeugung war, das Plastik in Wasserflaschen würde Krebs und Bisexualität verursachen.

Nach dem Entzug versuchte er sein Glück nun auch als Sänger, spielte ab und an in einigen kleinen Produktionen mit und sorgte 2008 für einen weiteren Skandal. Ein Sexvideo von ihm und der ehemaligen Pornodarstellerin Sky Lopez gelangte an die Öffentlichkeit.

Nun scheint Jeremy Jackson sich jedoch endlich gefangen zu haben. Von Drogenproblemen wurde nichts mehr bekannt, er tanzt nun bei den Chippendales und scheint sehr glücklich mit seiner Ehefrau Lonnie zu sein. Hoffentlich rutscht er nicht wieder ab.

Lieblinge der Redaktion