Jeremy Renner: Durch Tom Cruise zum Fitness-Guru

Jeremy Renner: Durch Tom Cruise zum Fitness-Guru

07.08.2012 > 00:00

Jeremy Renner ist Tom Cruise dankbar - durch ihn achtet er nicht nur auf seine Muskeln, sondern auch auf seine mentale Stärke. Der "The Hurt Locker"-Darsteller war im vergangenen Jahr an der Seite von Tom Cruise in dem Kassenschlager "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" zu sehen. Das gemeinsame Training mit dem Hollywoodstar, mit dem er sich auf den kräftezehrenden Part vorbereitete, habe ihn schließlich dazu veranlasst, künftig mehr auf seinen Körper zu achten, verrät er im Gespräch mit der "Los Angeles Times". "Er war mir so ein großartiger Mentor, unglaublich unterstützend. Er hat mir einige wirklich tolle Ratschläge gegeben, wie man seinen Körper behandeln sollte, vor allem, wie man auf sich achtet", beschreibt Renner die Erfahrungen, die er mit dem Star machte. Dabei, so verrät der Schauspieler, sei er vor den Dreharbeiten auch schon gut trainiert gewesen - von Cruise habe er aber noch etwas anderes gelernt, versichert er. "Er hat mir klargemacht, wie unglaublich wichtig es ist, dass man unter gar keinen Umständen verletzt werden will. Er hat mich also sehr willensstark gemacht, wenn es darum geht, auf meinen Körper aufzupassen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion